Ab dem 23. April 2012 wurde der Kräutergarten Kloster Kamp neu angelegt.

Ein öffentlicher Kräutergarten des Geistlichen und Kulturellen Zentrums Kloster Kamp





Montag, 28. Mai 2018

Manchmal mus man auch mal blau machen...

Ein Satz der naoch auf die Zeit der Blaufärberei zurück geht. Heute denken wir eher an Urlaub.
Hier die Bilder der letzten Reise:
Dieses wundervoll blaue Beinwell fand sich in den Dünen an der niederländischen  Küste. Ob nur den den Standort bedingt, oder tatsächlich eine andere Blütenfarbe des gewöhnlichen Beinwells weiß ich nicht genau.
Am Niederrhein kennen wir es mit:  zwischen weißlichen bishin rosalila Färbungen.
Spannend auch ein Besuch des Botanischen Gartens in Delft.


Auch hier ist man dankbar für die Unterstützung von Freiwilligen Helfern in der Gartenanlage, dient der Garten aber dennoch auch weiterhin zur Forschung.http://bttud.blogspot.de/
 Im mittleren Teil des Gartens widmet man sich in diesem Jahr alten Gemüsesorten.  Prächtig sind die zwei ausgeprägten Stämme der `Watercypressen` Metasequoia glyptrostoboides.
Einer meiner Lieblingsbäume.  Man hatte gedacht diese Baumart sei längst ausgestorben und kannte nur fossilie Funde bis man 1941 in einer entlegenen  Region Chinas auf  eine Restpopulation stieß.
Die beiden Bäume im Delfter Botanischen Garten waren die
 ersten Exemplare der Welt, die außerhalb  Chinas gepflanzt wurden.
Viel zu entdecken auch bei der besonders betreuten Sammlung von Pflanzen der roten Liste, 
also vom Aussteben bedrohter Arten.