Ab dem 23. April 2012 wurde der Kräutergarten Kloster Kamp neu angelegt.

Ein öffentlicher Kräutergarten des Geistlichen und Kulturellen Zentrums Kloster Kamp





Montag, 30. Juli 2012

Wachsen

Warum wächst es denn so gut?

Wer Pflanzenkräfte nicht einzuschätzen weiß glaubt kaum wie schnell sich ein Kräutergarten entwickelt.
Natürlich muss man Grundlegendes beachten:

immer die richtige Pflanzen an den richtigen Standort pflanzen
immer  gute - kalt gezogene Pflanzen einsetzen
keine Düngergaben - sondern fördern des Bodenlebens!
in diesem Sommer gab es reichlich Regen zur richtigen Zeit-
dennoch nur wässern, wenn unbedingt nötig und nicht über die Maßen
Bodenbearbeitung : nicht unsinnig lockern, sondern nur die Kapilarität erhöhen.
nicht gewünschte Pflanzen- Unkräuter( im Kräutergarten meist Heilpflanzen) möglichst bald herausziehen, hacken, aber im Beet belassen. Sind sie noch klein mulcht und düngt man gleichzeitig
zum Herbst hilft Grünsaat, es gilt immer offene Bodenfächen zu vermeiden.
Kräuter, Ernteüberschüsse, können kleingeschnitten ebenfalls eingesetzt werden

In den letzten Wochen haben wir noch einiges erstellt, der Abschluss des Gartenaufbaus naht.
Am Kräutersonntag kann ich schon die ersten Kräutersträuße binden!
Bin im Garten